Johannes Brahms “Ein deutsches Requiem”

Die Geschichte des “Deutschen Requiems” reicht im Grunde genommen bis in die Jugend von Johannes Brahms zurück, der mit zwanzig Jahren erstmals seine Heimatstadt Hamburg verließ. Das frühere unerkannte Wunderkind aus kleinbürgerlichen Verhältnissen war durch seinen Klavierunterricht bei Hamburgs bedeutendstem Musiklehrer, Eduard Marxsen, zu einem reifen Pianisten herangewachsen.

Continue reading “Johannes Brahms “Ein deutsches Requiem””